Skip to main content
Sashimi-Messer Test

Sashimi Messer Test 2020: Vergleich der besten Sashimi Messer

Was ist ein SashimiMesser?

Das Sashimi Messer ist ein japanisches Fischmesser, das traditionell für die Zubereitung der gleichnamigen Speise verwendet wird. Ursprünglich wurde das Küchenmesser Yanagiba genannt, dieser Name bezieht sich auf die weidenblattähnliche Klinge. Mit dem langen, dünnen Sashimi Messer werden Fischfilets in drei bis vier Millimeter dicke Scheiben geschnitten und roh serviert. Sashimi wird im Gegensatz zu Sushi ungewürzt und ohne Reis gegessen.

Kaufberatung: Das Wichtigste in Kürze

Sashimi Messer gehören zu den klassischen japanischen Messern und sind ebenfalls unter der Bezeichnung „Yanagiba“ bekannt.
Sie zeichnen sich durch ihre lang gezogene Klinge aus, die extrem scharf ist und sich somit perfekt für das hauchdünne Zuschneiden von Fleisch und Fisch, wie etwa Sushi, eignet.
Die Sashimi Messer werden nicht von allen Traditionsschmieden Japans gefertigt, da sich die Herstellungsschritte von denen anderer Küchenmesser und Damastmesser leicht unterscheidet.

Sashimi Messer: perfektes, hauchdünnes Zuschneiden von Fleisch und Fisch

In der wörtlichen Übersetzung bedeutet Sashimi „Fisch“. Seine ursprüngliche Bezeichnung „Yanagiba“ ist dagegen auf die Weide, eine Baumart, zurückzuführen. Der Hintergrund hierfür ist, dass die Klinge des Messers einem Weidenblatt ähnelt. Allerdings findet man mittlerweile immer häufiger den Namen „Sushimesser“ vor, da das Zuschneiden sowie Portionieren von Fisch zu den Haupteinsatzgebieten des Sashimimessers zählt. Es spielt jedoch keine Rolle, ob Sie mit diesem speziellen Messer Fisch oder Fleisch in hauchdünne Scheiben schneiden möchten, denn dank der sehr scharfen Klinge ist beides möglich. Die Klinge selbst ist einseitig geschliffen, wodurch die Messer-Schärfe sogar noch etwas verstärkt wird. Damit ist ein glatter, perfekter sowie feiner Schnitt mühelos machbar. Außerdem läuft die Klinge spitz zu und ist sehr lang, etwa 20 bis 30 Zentimeter. Zudem besitzt ein Sashimi Messer einen breiteren Klingenrücken wie ein sonst übliches, klassisches Filetiermesser, wodurch die Arbeit etwas leichter von der Hand geht. Für ein perfektes Filet, als Beispiel, ziehen Sie das Sashimi Messer ganz einfach ohne Druck durch das von Ihnen ausgewählte Fleisch.

Mithilfe eines Sashimimessers kann ein Filet in nur einem einzigen Zug durchgeschnitten werden. Sashimimesser werden in den unterschiedlichsten Preisklassen angeboten, so ist es beispielsweise auch bei einem kleineren Budget möglich, ein qualitativ gutes Messer zu bekommen.

Nach oben sind bei den Preisen jedoch keine Grenzen gesetzt.

Wie sieht das Sashimi Messer aus?

Das Sashimi Messer kennzeichnet sich durch eine lange, schmale Klinge, die lediglich auf einer Seite angeschliffen ist. Dadurch steigert sich die Stabilität bei gleichbleibender Schärfe der Küchenmesser, die in einem einzigen, langen Schnitt präzise durch die Fischfilets gezogen werden. Einige hochwertigen Fischmesser weisen zusätzlich einen Hammerschlag oder einen Hohl- bzw. Kullenschliff auf, damit die Filetscheiben nicht an der Klinge haften bleiben.
Da für das Arbeiten mit dem Sashimi Messer kein Druck ausgeübt wird, ist die Verbindung mit dem Griff eher unbedeutend. Europäische Hersteller nieten die Griffschalen gerne an den Erl der Klinge, das traditionelle japanische Fischmesser weist den typischen Holzgriff und die obligatorische Zwinge der japanischen Küchenmesser auf.

Japanische Schmieden für Sashimi Messer

Die Sashimi Messer werden nicht von allen Traditionsschmieden Japans gefertigt, da sich die Herstellungsschritte von denen anderer Küchenmesser und Damastmesser leicht unterscheidet. Das japanische Fischmesser wird überwiegend von kleineren Schmieden produziert, wie z. B.:

  • Ton Ten Kan
  • Kamo Katsuyasu
  • Hideo Kitaoka
  • Haiku

Pflege der Fischmesser

Der Hohlschliff der Sashimi Messer bewirkt, dass sie nicht unendlich oft nachgeschliffen werden können. Die angeschliffene Seite der Klinge wird in einem Winkel von etwa 15° nachgearbeitet, die Seite, wo Sie den Hohlschliff finden, bleibt nahezu unbehandelt. Einige Experten raten lediglich dazu, der Grat abzuschleifen und das Fischmesser so zu belassen. Haben Sie nach Jahren und etlichen Schleifvorgängen die Klinge soweit reduziert, dass die Einbuchtung des Hohlschliffs zur Schneide wird, müssen Sie das Küchenmesser ersetzen. Allerdings schneiden Sie mit dem Küchenmesser lediglich weiche Fischfilets ohne Gräten, weßhalb das Nachschleifen nur sehr selten notwendig wird.

Die Pflege und Aufbewahrung der Sashimi Messer richtet sich nach dem verwendeten Stahl. Traditionelle Küchenmesser aus Japan werden aus Weißpapier- bzw. Blaupapierstahl hergestellt, der für höchste Schnitthaltigkeit, Schleifbarkeit und Stabilität steht, aber nicht rostfrei ist. Die Trockene Lagerung wird ausdrücklich empfohlen, am besten in einem Öl-getränkten Tuch. Sashimi Messer sollten Sie nicht in der Spülmaschine reinigen, da die hohen Temperaturen in Verbindung mit den Phosphaten des Spülmittels das Küchenmesser beschädigen. Spülen Sie das japanische Fischmesser unter lauwarmen Wasser mit einem milden Spülmittel ab, sind Sie auf der sicheren Seite.

Verwendung eines Sashimi Messers?

Ein Sashimimesser können Sie sehr vielseitig einsetzen. So ist beispielsweise das Tranchieren und Portionieren hiermit ohne weiteres möglich. Zudem ist es mithilfe dieses besonderen Messers machbar, Fleisch und Fisch von Haut oder Fett zu befreien sowie Fisch und Sushi zuzubereiten,

Richtige Pflege – lange Haltbarkeit

In der Pflege unterscheidet sich ein Sashimi Messer nicht von anderen, japanischen Messern. So sollte es unter keinen Umständen in die Spülmaschine gelegt werden. Außerdem ist es wichtig, das Messer in regelmäßigen Abständen zu schärfen. Hier müssen Sie jedoch beachten, dass ein Sashimimesser einseitig geschliffen ist, wodurch beim Schleifen etwas Übung vonnöten ist. Einen sehr sauberen Schliff erreichen Sie beispielsweise mithilfe von speziellen, japanischen Wassersteinen. Besitzt Ihr Messer einen Griff aus Echtholz, dann ist es ratsam, diesen zwischendurch mithilfe von speziellen Pflegeölen einzuölen.

Kyocera DS-50 Diamant Schärfgerät, schwarz
743 Bewertungen
Kyocera DS-50 Diamant Schärfgerät, schwarz
  • für Keramik- und Stahlklingen
  • Material: Gehäuse Kunststoff, schwarz
Nutzen Sie Ihr Sashimi Messer für eine längere Zeit nicht, dann empfiehlt es sich, dessen Klinge zu pflegen, indem Sie sie mit etwas Speiseöl einreiben. Der Pflegeaufwand bei einem Sashimimesser ist somit nicht allzu hoch und zahlt sich zudem aus. Denn immerhin gelingen Ihnen mit einem gut gepflegten Sashimimesser perfekte Schnitte und hauchdünne Scheiben bei Fisch und Fleisch. Außerdem handelt es sich bei den meisten Sashimimessern um handwerklich hergestellte Messer und somit um Unikate.

Vorteile eines Sashimi Messers im Überblick

Ein Sashimimesser bringt somit eine ganze Reihe von Vorteilen mit, dazu gehören:

  • Hauchdünne Zubereitung von Fisch und Fleisch
  • Perfektes Entfernen von Haut oder Fett
  • Leichtes Portionieren und Tranchieren
  • Es gelingen perfekte, glatte sowie feinste Schnitte
  • Leicht erlernbarer Umgang
  • Extrem scharf
  • Hohe Qualität
  • Geringer Pflegeaufwand

Der geeignete Untergrund

Für hervorragende Schnittresultate sowie für eine leichte Führung des Messers sollte ein geeigneter Untergrund gewählt werden. So bietet sich hier beispielsweise ein weicher Untergrund an, da bei diesem die Klinge nicht beschädigt wird. Kunststoff oder Holz können Sie ohne Bedenken verwenden. Von Stein oder Glas sollte Sie jedoch unbedingt absehen.

Aufbewahrung des Sashimi Messer

Sashimimesser sind qualitativ hochwertige Messer, die ebenfalls richtig aufbewahrt werden wollen. Im Idealfall wählen Sie hierfür beispielsweise einen Messerblock oder die Originalverpackung des Messers. Ebenso ist es möglich, spezielle Holzeinsätze für die Küchenschublade zu verwenden. Allerdings sollten Sie diese Messer unbedingt einzeln aufbewahren und nicht mit Ihren anderen Messern, Besteck oder Ähnlichem vermischen. Schnell griffbereit sind Sashimimesser, wenn Sie sie zum Beispiel an einer Magnetleiste anbringen. Aber auch in Taschen sind die Messer gut aufgehoben.

Letzte Aktualisierung am 28.06.2020 um 17:18 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API


Ähnliche Beiträge